logo shop klein 90x90

 x 
50
50
Falko Höltzer
50
50
Falko Höltzer
50
50
50
50

Rebreather

In einem Rebreather wird das Atemgas nach dem Ausatmen nicht wie beim normalen Tauchgeräten in die Umgebung abgegeben, sondern vom Kohlendioxid befreit und dann erneut eingeatmet. Dabei zirkuliert das Atemgas durch einen Kreislauf. Deswegen werden diese Geräte unter anderem auch Kreislaufgerät genannt.
Im kommerziellen und militärischen Tauchen sind Rebreather schon viele Jahrzehnte im Einsatz, aber auch im Tauchsport setzen sich die "Kreisel" immer mehr durch.

Man unterscheidet auf Grund der Arbeitsweise 2 verschiedene Typen von Kreislauftauchgeräten. Geschlossene Kreislaufgeräte und halbgeschlossene Kreislaufgeräte.

In diesem Anhang findet Ihr die 10 Regeln die für ein sicheres Rebreathertauchen notwendig sind:

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeDownloads
Diese Datei herunterladen (10Regeln fuer CCR-Tauchen-de.pdf)10Regeln fuer sicheres CCR-Tauchen.pdf Zehn Regeln für sicheres CCR Tauchen76 KB2041

 

Geschlossene Kreislauftauchgeräte

(CCR - engl.: closed circuit rebreather)

dsc08112Geschlossener Kreislauf bedeutet, dass der Taucher in einem Kreislauf atmet. Der vom Körper verbrauchte Sauerstoff wird aus einer mitgeführten Sauerstoffflasche ersetzt. Das ausgeamtete Kohlendioxid wird durch eine chemische Reaktion im Atemkalk gebunden. Dieser Atemkalk befindet sich in einer Atemkalkpatrone (Scrubber).

Prinzipiell werden somit keinerlei Luftblasen vom Taucher ins Wasser abgegeben, und das Volumen im Gaskreislauf (Lunge des Tauchers und Atembeutel als Gegenlunge) bleibt konstant.
In der Praxis entstehen spätestens beim Tarieren, beim Auf- bzw. Abtauchen Volumenänderungen, die einen zusätzlichen Gasbedarf bzw. einen Gasverlust durch ein Überdruckventil bzw. durch Abatmen über die Maske benötigen. In der Praxis werden geschlossene Kreislauftauchgeräte mit zumindest 2 Flaschen, einer Pressluft oder Mischgasflasche und einer Sauerstoffflasche betrieben. Die Flaschen haben zumeist 2 oder 3 Liter Inhalt und können bis 200 oder 300 bar gefüllt werden. Mit Luft können Tiefen bis 40/50m erreicht werden. Mit Mischgasen (Sauerstoff/Helium/Stickstoffgemischen, dem sogenannten Trimix), sind entsprechend größere Tiefen möglich. Insbesondere mit Trimixgasen können Tiefen bis 100 m, sogar bis über 200m erreicht werden. 

Hier eine Schemazeichnung eine geschlossenen Rebreathers:

Schema eines Rebreathers

  • A) 3 Sauerstoff Sensoren
  • B) 2 separate Batterien
  • C) Solenoid (Einspritzventil für Sauerstoff)
  • D) 1. Contoller mit eigenem Display
  • E) 2. Contoller mit eigenem Display (Classic Inspiration)
    Die Vision Elektronik verfügt auch über 2 Steuereinheiten, die ein Handset haben. Dort können auf Knopfdruck beide Displays gleichzeitig angezeigt werden. Zusätzlich verfügt die Vision Elektronik über ein Head Up Display (HUD)
  • F) Summer
  • G) Atemkalkbehälter (auch genannt Scrubber)
  • H) Auto Air, Winkinflator, Wingablass, 2. Stufe des Verdünnungsgas (auch genannt Diluent)
  • I) Gegenlunge Einatemseite
  • J) manueller Verdünnungsgasinflator
  • K) Mundstück mit Walzenschieber (kann auch als BOV konzipiert sein)
  • L) manueller Sauerstoffinflator
  • M) Ablass- und Überdruckventil der Gegenlunge
  • N) Gegenlunge Ausatemseite
  • O) erste Stufe mit Sauerstoffflasche (2 oder 3 Liter Flasche mit 232 bar, sauerstoffclean!!!)
  • P) erste Stufe mit Verdünnungsgasflasche (2 oder 3 Liter Flasche mit 232 bar)

Typische Vertreter für ein eCCR sind das Inspiration, dessen kleine Brüder Evolution+ und Evolution, JJ-CCR, rEvo, Megalodon und Poseidon MK6

 

Halbgeschlossene Kreislauftauchgeräte

hollis explorer eSCR

(engl.: semiclosed rebreather – SCR)

"Halb geschlossen" bedeutet, dass im Kreislauftauchgerät der verbrauchte Sauerstoff unter Zuhilfenahme einer Gasquelle (ein vorher erstelltes Gemisch, meist Nitrox) ersetzt wird. Durch das stetige bzw. verbrauchsabhängige Hinzufügen von Atemgas in den Kreislauf besteht die Notwendigkeit, überschüssiges Atemgas durch ein geeignetes Ventil oder durch Ausatmen über die Maske ins Wasser abzugeben. typische Vertreter hierfür sind das Dräger Dolphin. Ein neuer Vertreter der Halbgeschlossenen Rebreather ist der Hollis Explorer. Es handelt sich dabei um einen Hybrit aus CCR und SCR.

 

Passiv halbgeschlossene Kreislauftauchgeräte

(engl.: passiv semiclosed rebreather – pSCR) pSCR

"Passiv halb geschlossen" bedeutet, dass im Kreislauftauchgerät der verbrauchte Sauerstoff unter Zuhilfenahme einer Gasquelle ersetzt wird. Dabei wird bei jedem Atemzug ein konstanter Anteil (meist 1:10, also ein Zehntel) des Kreislaufvolumens aus dem Gerät entnommen und nach außen abgegeben. Das verminderte Volumen wird dann wieder automatisch (über Ventile) mit Mischgas aufgefüllt. Somit stellt sich innerhalb kurzer Zeit ein konstantes Atemgas ein.

Typische Vertreter für SCR sind das Dolphin, DrägerRay, FGT, LAR (alle vom Hersteller Dräger), RB80 (Halcyon), Submatrix  SCR 100

Kontakt

Dive Bandits
Falko Höltzer
Peter-Köferler-Str. 20
90584 Allersberg

Germany

Kontaktformular

Telefon

Fragen...? Ruf einfach an!

+49 (0)9176 995105

Mo - Do 17:00 - 19:00 Uhr

Newsletter erhalten